Trauer braucht ein Du

Bank                 Foto: pixabay.com

Lange saßen sie dort und hatten es schwer,
doch sie hatten es gemeinsam schwer,
und das war ein Trost.
Leicht war es trotzdem nicht
.
                                    (Astrid Lindgren)


Wenn ein nahe stehender Mensch gestorben ist, gerät unser eigenes Leben ins Schwanken und wir verlieren oft den Boden unter den Füßen. Unser Alltag und Lebensumfeld geben uns manchmal nur wenige Möglichkeiten, der eigenen Trauer Zeit und Raum zu geben.

Der Trauergruppe in unsere Gemeinde bietet Ihnen einen geschützten und unterstützenden Rahmen für eine gelebte Trauer, in dem Sie so sein dürfen, wie Sie sich gerade fühlen und Ihre wechselnden Gefühle von Verzweiflung und Angst, Traurigkeit und Wut, Schuldgefühlen und Selbstzweifeln zeigen dürfen.

Sie erleben Impulse und Hilfestellungen, Ihren eigenen Trauerweg heilsam zu gestalten.

Leitung:
Pfarrerin Dr. Elisabeth Roth & Britt Hartmann (Trauerbegleiterin)

Im Mai 2019 starten wir mit einer neuer Trauergruppe, die einmal monatlich am Mittwoch von 10.00-12.00 Uhr stattfinden wird (9 Termine).
Wenden Sie sich gern an Britt Hartmann, wenn Sie an der nächsten Trauergruppe teilnehmen möchten. (Anmeldung mit Vorgespräch)
 

Foto: Elisabeth Roth